Katalog erhalten Kontaktformular   04826 / 376 58 0

Klinkerfassade: Massiver Hingucker

Mit einer eleganten Klinkerfassade wird Ihr Haus zum Hingucker. Doch eine solche Mauerwerk-Verkleidung sieht nicht nur gut aus, sie schützt zudem zuverlässig vor Kälte, Nässe und Lärm und ist obendrein enorm langlebig. Hier erfahren Sie mehr über die beliebte Fassadengestaltung.

Oft stellen sich Bauherren die Frage: Klinkerfassade oder Putz? Zum einen ist die Antwort auf diese Frage natürlich Geschmackssache. Zum anderen hat eine Klinkerfassade bemerkenswerte Vorteile, die nicht nur die individuelle Hingucker-Optik betreffen. Denn Klinkersteine sind eine besonders langlebige, wartungsfreie und wertbeständige Möglichkeit, das Mauerwerk Ihres Eigenheims zu verkleiden. Das liegt daran, dass die Steine bei einer besonders hohen Temperatur von etwa 1.200 Grad im Ofen gebrannt werden. Somit setzt an der Oberfläche ein Schmelzprozess ein, der die Poren des Klinkers verschließt. Klinkerfassaden nehmen daher kaum Feuchtigkeit auf – damit bleiben sie auch bei kälteren Temperaturen vor Frostschäden gefeit.

Das macht eine Klinkerfassade so besonders

Generell lässt sich sagen, dass der Wandaufbau eines Hauses mit Klinkerfassade immer zweischalig ist. Das bedeutet: Im Inneren liegt ein tragendes Mauerwerk, in der dazwischen befindet sich die Kerndämmschicht und außen liegt das Vormauerwerk. Also die Klinkerfassade. Diese Form des Wandaufbaus ist sehr langlebig schützt zuverlässig vor jedem Wetter.

Klinker oder Verblender: Der Unterschied

Bei uns in Norddeutschland sind Klinkerfassaden, beziehungsweise Verblender, sehr typisch. Wir bei Kagebau bauen nur selten Häuser mit Putz. Den Unterschied zwischen Klinkersteinen und Verblendern können Sie meist mit dem bloßen Auge erkennen: Verblender haben eine körnige und damit offenporige Oberfläche. Klinker dagegen ist sehr hart, aber glatt. Dadurch ist er etwas aufwändiger zu verarbeiten und meist teurer. Beide Optionen erfüllen ihre Funktion jedoch gleichermaßen: Sie sorgen für zuverlässigen Wetterschutz. Aus ästhetischen Gründen entscheiden sich viele Bauherren in der Regel lieber für Verblender. Bei Verblend- und Klinkermauerwerk ist es zudem möglich, sich heutzutage eine individuelle Fugenfarbe, die vom üblichen Zementgrau abweicht auszusuchen.
 


Lassen Sie sich beraten!

Möchten Sie sich direkt von einem unserer Fachberater zu allen relevanten Themen rund um den Hausbau beraten lassen? Dann vereinbaren Sie einen Beratungstermin oder rufen Sie uns einfach an unter 04826 / 76 93 01 311.


Was kostet eine Klinkerfassade?

Ihr Gebäude mit Klinkerfassade zu versehen, ist im Vergleich etwas teurer. Dafür ist diese Form der Fassadengestaltung in der Regel allerdings auch langlebiger und merklich widerstandsfähiger. Ob glatt, in edlem grau oder klassischem rot – die Auswahl an Klinkerfassaden ist heute immens. Bei all den positiven Eigenschaften ist die Klinkerfassade heute also eine beliebte Wahl. Benötigen Sie Entscheidungshilfe oder noch mehr Informationen? Wir sind Ihnen gern behilflich und freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!